Inhalt

Burggespräche - nachhaltig nachgefragt

Unsere natürliche Umwelt befindet sich in einem rasanten Wandel mit Auswirkungen auf alle Lebensbereiche.

In den "Burggesprächen" versuchen Experten, das komplexe Wechselspiel von Ökologie, Ökonomie und Mensch einfach und verständlich darzulegen.

Wenn wir unsere Umwelt lebenswert erhalten wollen, besteht dringender Handlungsbedarf - für jeden Einzelnen wie die gesamte Gesellschaft!

Aktuelle Termine

ThemaWochentagDatumUhrzeit
BiodiversitätDienstag11. Juni 201919:00 Uhr
Klimawandel & WetterDienstag10. September 201919:00 Uhr
Die Vermüllung der Meere - was können wir tun?Dienstag24. September 201919:00 Uhr
Nachhaltige Ernährung "Regional ist erste Wahl!"Dienstag22. Oktober 201919:00 Uhr
Energie: Energieverschwendung muss nicht seinDienstag19. November 201919:00 Uhr

11.06.2019 (Di.) │ 19:00 Uhr │ Vortrag

Biodiversität

Welche Aussagen können wissenschaftliche Studien tatsächlich über den Verlust der Arten treffen? In seinem Vortrag beleuchtet der Referent, welche Daten aus Studien tatsächlich abgeleitet werden können und wo in der öffentlichen Diskussion Fakten falsch wiedergegeben werden. Es werden konkrete Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt und an Beispielen erläutert., was jeder Bürger selbst tun kann, um den Artenschwund zu stoppen. Michael Rademacher ist Professor für Ökologie & Biodiversität terrestrischer und aquatischer Systeme an der TH Bingen. Klaus Jung ist engagierter Imker im Imkerverein Altenglan.  

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Referent: Prof. Dr. Michael Rademacher und Imker Klaus Jung. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

10.09.2019 (Di.) │ 19:00 Uhr │ Vortrag und Begleitausstellung

Klimawandel & Wetter

Was ist der Unterschied zwischen menschgemachtem und natürlichem Klimawandel? Der Zusammenhang von Klima und Alltagglobal und in Rheinland-Pfalz und was die Bürgerinnen und Bürger zu erwarten haben, wird das Thema des Vortrags "Wetter und Klima - heute und morgen" sein. Wie jeder in kleinen Schritten ganz nach seinen Möglichkeiten aktiv Klimaschutz in der Region machen kann und wer dabei Hilfestellung leistet, wird von der Projektleiterin des Projekts ZENAPA (Null-Emissions-Großschutzgebiete) für die Pfalz Frau Müller-Ruff aufgezeigt. Begleitend zeigt Peter Kern Fotografien zum Thema.  

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Referentin: Klimawandelmanagerin Antonia Müller-Ruff; Begleitausstellung von Peter Kern. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

24.09.2019 (Di.) │ 19:00 Uhr │ Vortrag

Die Vermüllung der Meere - was können wir tun?

Diesmal geht es nicht nur um Atommüll und Dünnsäure, sondern vielmehr um die immer mehr zunehmende Vermüllung der Meere mit Plastik. Weltweit werden pro Jahr über 300 Mio. Tonnen Plastik produziert. Circa 10 Mio. Tonnen Plastik landen davon jedes Jahr im Meer. In Deutschland fallen pro Kopf und Jahr zwar nur noch 21 Plastikeinkauftaschen als Müll an. Aber an Verpackungsplastik verbraucht jeder Deutsche über 100 kg pro Jahr. Ein Drittel der jährlich weltweit produzierten Plastikteile ist weniger als fünf Minuten in Gebrauch. Mikroplastik wird in vielen kosmetischen Produkten verwendet und wird nach dem Waschen auch ins Meer gespült. Fische verwechseln Mikroplastik mit Plankton. So landet das Plastik letztendlich auf unseren Tellern. Franz Eckert, Lebensmittelchemiker aus Tholey, seit 2010 ehrenamtlich für Greenpeace tätig, hält bundesweit Vorträge und zeigt in seinem Vortrag auch, was jeder einzelne tun kann, damit das Meer nicht mehr mit Abfall vermüllt wird.   

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Referent: Franz Eckert, Greenpeace. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

22.10.2019 (Di.) │ 19:00 Uhr │ Vortrag

Nachhaltige Ernährung: Regional ist erste Wahl! - nicht nur ein Werbespruch und was sich noch so alles dahinter verbirgt.

Der Felschbachhof ist ein biozertifiziertes Gastgewerbe und Mitglied bei Slowfood, einem internationalen Verein, der als Gegenbewegung zur Ausbreitung des Fast Food und dem damit einhergehenden Verlust der Esskultur gegründet wurde.  Zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn erarbeitet er ein Gestalltungskonzept für nachhaltige Lernorte im Gastgewerbe. In seinem Vortrag zeigt Klinck anschaulich, was ein maßvoller, bewusster Umgang mit Lebensmitteln verändern kann und was der Vorteil regionaler Produkte ist.  Stefan Klinck ist der Inhaber des Waldhotels Felschbachhof.   

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Referent: Stefan Klinck, Waldhotel Felschbachhof, Ulmet. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

19.11.2019 (Di.) │ 19:00 Uhr │ Vortrag

Energie: Energieverschwendung muss nicht sein - Verbrauch und Kosten senken! Aber wie?

Wer wissen möchte, wie viel Energie und Kosten er einsparen kann, muss als erstes wissen, wie viel er aktuell verbraucht und was er dafür zahlt. Der Vortrag vermittelt ein Gefühl dafür, wie der Verbrauch von Strom und Heizwärme einzuschätzen ist und wo die wichtigsten Stellschrauben zum Sparen liegen, aber auch wie Komfort und Behaglichkeit gesteigert werden können. Achim Ohlmann hat 1996 sein in Eigenleistung erstelltes Wohngebäude im Niedrigenergiehaus-Standard fertig gestellt. Er arbeitet seit 12 Jahren als Honorar-Energieberater für die Verbraucherzentrale im Saarland und Rhenland-Pfalz.   

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Referent: Achim Ohlmann, Verbraucherzentrale. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

Kontextspalte