Content

Schmackhaft und gesund

Mit dem Kräuterseminar auf Burg Lichtenberg kann man der Natur wieder ein Stück näher kommen und die Wirkungen der Pflanzen neu schätzen und würdigen lernen.

Im Rahmen des Seminars wird pro Veranstaltung und Monat eine Heilpflanze detailliert vorgestellt. Sie erfahren, wo und unter welchen Bedingungen sie wächst, wann und wie sie geerntet, gelagert, verarbeitet und verwendet wird.

Die jeweilige Heilpflanze des Monats wird im Kurs probiert und mit Blick auf ihre medizinische, kosmetische und kulinarische Applikation gemeinsam verarbeitet.

Aktuelle Termine

ThemaWochentagDatumUhrzeit
ChristroseDienstag14. Januar 202019:00-21:00 Uhr
EfeuDienstag11. Februar 202019:00-21:00 Uhr
ErkältungswildkräuterMontag05. Oktober 202019:00-21:00 Uhr
Räuchern mit einheimischen KräuternDienstag17. November 202019:00-21:00 Uhr

14.01.2020 (Di)│19:00-21:00 Uhr │Fortbildung

Kräuterseminar zum Thema "Christrose"

Die Christrose (helleborus niger), auch Schneerose genannt, besitzt die ganz besondere und ungewöhnliche Eigenschaft mitten im Winter zu blühen, wenn die Natur im Winterschlaf liegt, da trotzt sie sogar Eis und Schnee. Deshalb zieht sie seit altersher die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich, die von dieser einzigartigen Erscheinung unserer Pflanzenwelt schon vor langer Zeit fasziniert waren. Die Christrose ist eine uralte Heil- und Zauberpflanze Europas. So ist es dokumentiert, daß ihr Gebrauch als Heilpflanze bis ins 14. Jahrhundert vor Christi Geburt zurück geht. Da wir heute aber wissen, dass die Pflanze stark giftig ist, wird sie nur noch in potenzierter Form als homöopathisches Heilmittel verwendet. Hier wird sie sogar als Heilmittel bei schweren Erkrankungen und bei seelischen Problemen eingesetzt. Mit ihrer schönen Blüte ist sie eine typische Winterblume, verbunden mit dem Weihnachtsfest kennen wir sie als Zierde auf Weihnachtskarten, Geschenkpapier und vieles mehr. Im winterlichen Garten oder in der freien Natur scheint sie uns Hoffnung zu geben, indem sie ihre zarten Blüten in der kalten, dunklen Jahreszeit öffnet. In dem langen Zeitraum, in dem die Menschen sich mit dieser wunderbaren Pflanz beschäftigen, sind viele Geschichten, Legenden und Märchen entstanden, nicht zuletzt auch Erfahrungen mit den starken Kräften dieser Heilpflanze. 

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Leitung: Kräuterpädagogin Christel Trost, Altenkirchen.  Altersgruppe: ab 16 Jahren. Kosten: 12,50 € pro Person. Mitzubringen sind Tasse/Glas, Schälchen, Teelöffel und Kuchengabel. Anmeldung erforderlich unter 06381/8429 oder burg-lichtenberg@remove-this.kv-kus.de.

11.02.2020 (Di)│19:00-21:00 Uhr │Fortbildung

Kräuterseminar zum Thema "Efeu"

EFEU- (hedera helix). Viele Menschen gehen heute gedankenlos mit dem schönen Efeu um, doch er bietet mit seiner späten Blüte im Herbst nicht nur eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten, sondern er wurde bereits seit der Antike als vielseitiges Heil- und Schmerzmittel eingesetzt.  Damals verwendete man sogar Wurzeln und Früchte der Pflanze, heute vorwiegend die Blätter. Heute kennen wir Efeu besonders als Mittel bei Erkältungen, Erkrankungen der Atemwege sowie bei akuten und chronischen Entzündungen. Seine Wirksamkeit ist mittlerweile auch durch Studien belegt. Seine Heilkraft verdankt er vorwiegend den darin enthaltenen Saponinen, hier Hederasaponin, diesen sagt man auch antibiotische Eigenschaften und eine Hemmwirkung gegen Pilze und Bakterien nach. Eine vielseitige Anwendung von Efeu als Heilmittel kennt man in der Homöopathie, auch wegen seines Gehaltes an Jod. Aus der Efeupflanze lassen sich sogar Waschmittel und Kosmetika herstellen. Efeu gilt darüber hinaus als Wahrzeichen des ewigen Lebens, der Liebe und der Treue. Er ist aber auch das Gewächs der Musen - so kennen wir efeubekränzte Dichter in der Kunst. In der Volksheilkunde wird Efeu als Tee bei diversen Beschwerden wie Rheuma, Gicht, Hautunreinheiten und Gallebeschwerden verwendet. 

Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Leitung: Kräuterpädagogin Christel Trost, Altenkirchen.  Altersgruppe: ab 16 Jahren. Kosten: 12,50 € pro Person. Mitzubringen sind Tasse/Glas, Schälchen, Teelöffel und Kuchengabel. Anmeldung erforderlich unter 06381/8429 oder burg-lichtenberg@remove-this.kv-kus.de.

05.10.2020 (Mo.) │ 19.00-21:00 Uhr │Fortbildung

Kräuterseminar zum Thema "Erkältungswildkräuter"

Der Herbst und Winter sind die klassischen Erkältungsjahreszeiten. Es müssen nicht immer gleich Antibiotika oder andere chemische Mittel mit vielen Nebenwirkungen eingesetzt werden. Lernen Sie hier, wie sie selbst viele Symptome sanft und wirkungsvoll behandeln können. In einem kleinen Skript sind für sie alle besprochenen Pflanzen und deren Anwendung für zuhause zusammengetragen. Bitte eine Tasse mitbringen.

Treffpunkt: Hufeisenturm, Burg Lichtenberg (Pfalz). Leitung: Wildkräuterfachfrau, Dipl. Umweltwissenschaftlerin Vanessa Zürrlein, Kirrweiler. Altersgruppe: ab 12 Jahren. Kosten: 11,00 € pro Person.  Anmeldung erforderlich unter 06381/8429. Weitere Informationen unter 0151/65135195 oder nessi.zuerrlein@remove-this.web.de.

17.11.2020 (Di.) │ 19.00-21:00 Uhr │Fortbildung

Räuchern mit einheimischen Kräutern

Schon seit der Beherrschung des Feuers wurden die besonderen Inhaltsstoffe der Pflanzen für heilende, desinfizierende, reinigende und spirituelle Anwendungen genutzt. Diese Räucherungsart, die im Gegensatz zum Räuchern mit Lebensmitteln in Vergessenheit geraten ist, wird anschaulich in einem theoretischen und praktischen Teil des Seminars vermittelt. Ein kleines Skript ist inklusive. Bitte Tassen mitbringen.

Treffpunkt: Hufeisenturm, Burg Lichtenberg (Pfalz). Leitung: Wildkräuterfachfrau, Dipl. Umweltwissenschaftlerin Vanessa Zürrlein, Kirrweiler. Altersgruppe: ab 12 Jahren. Kosten: 11,00 € pro Person.  Anmeldung erforderlich unter 06381/8429. Weitere Informationen unter 0151/65135195 oder nessi.zuerrlein@remove-this.web.de.

Context Column