Inhalt

Naturforschung und Landespflege

Die POLLICHIA ist der größte und älteste Naturkunde- und Naturschutzverein der Pfalz. Er wurde am 6. Oktober 1840 in Bad Dürkheim gegründet. Seine fast 3.000 Mitglieder sind in 16 Ortsgruppen organisiert.

Die POLLICHIA ist partieller Träger der Naturschau und des Urweltmuseums GEOSKOP auf der Burg Lichtenberg.

Zusammen mit den Burgmuseen bietet die POLLICHIA-Gruppe Kusel zahlreiche interessante Veranstaltungen zu Naturkunde und Umweltbildung an. Über das aktuelle Vortragsprogramm können Sie sich hier informieren.

ThemaWochentagDatumUhrzeit
Vortrag ArtenvielfaltSamstag24. Febr. 201819:00 Uhr

24.02.2018 (Sa.) │ 19:00 Uhr │ POLLICHIA-Vortrag

Artenvielfalt im Wandel der Zeit, Teil 2: Die nacheiszeitliche Tierwelt - der Verlust der Vielfalt

Nach dem drastischen Klimawandel zum Ende der letzten Eiszeit, dem die bekanntesten eiszeitlichen Arten zum Opfer gefallen waren, entwickelte sich die für die Nacheiszeit typische Fauna Mitteleuropas. Diese hat mit der uns heute aus unserer Umwelt bekannten Tierwelt kaum noch etwas zu tun. In diesem zweiten Vortrag wird diese ursprüngliche Tierwelt vorgestellt, wobei die Fragestellung, welche Arten kamen vor und wann und aus welchem Grund sind sie verschwunden, imMittelpunkt steht. Belege und Quellen werden vorgelegt und die Ursachen für das Verschwinden dieser Arten in "Raum und Zeit" untersucht und dokumentiert. 

Treffpunkt: Hauswirtschaft Koch, Trierer Str. 36, Kusel. Referent: Dr. Christoph Bernd, Bexbach. Geeignet für Menschen ab 8 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

Kontextspalte